Sonja Schwab - Yoga-Lehrerin, Tanz- und Ausdruckspädagogin nach Core Connexion Transformational Arts
Yogalehrerin Sonja Schwab

Yoga

Meine Leidenschaft für den Yogaweg entdeckte ich 1994.
1997 begann ich selbst eine Ausbildung zur Yogalehrerin am Institut für Verhaltenstherapie und Präventivmedizin in Bad Nauheim. Nach zahlreichen sehr aufschlussreichen Seminaren, einer wissenschaftlichen Hausarbeit, theoretischen und praktischen Prüfungen erhielt ich 1999 das Zeugnis als "fachärztlich geprüfte Deutsche Yogalehrerin, Europäische Yogaunion (EYU)". Heute leite ich Yogakurse und stelle fest: die Begeisterung für Yoga ist ansteckend und die verändernde Kraft heilsam.

Seit 20 Jahren Erfahrung mit Yoga merke ich heute immer noch wie mich Yoga trägt, wie es für mich immer wieder neue Facetten im Yoga gibt, die mir helfen, meinen Alltag auf leichte Weise zu erfahren und noch mehr in meine ureigenste Kraft zu kommen. Yoga ist für mich ein nie endender Weg zu mir selbst.

Yoga für Schwangere

Seit 2004 gebe ich im "Geburtshaus am Ohlenbach" in Gräfenhausen bei Darmstadt Yogakurse für Schwangere. Ab Juni 2014 werde ich diese Erfahrungen auch in Schwangerenyogakursen in der Praxisgemeinschaft amao in Darmstadt weitergeben. Gleich zu Beginn dieser Arbeit ist mir bewusst geworden wie wertvoll dieser Weg ist, um schwangere Frauen auf die Schwangerschaft und Geburt natürlich vorzubereiten und sie wieder daran zu erinnern, dass es in ihrer weiblichen Macht steht, zu gebären. In den Jahren 2006 und 2007 leitete ich selbst als schwangere Frau von Zwillingen die Kurse und erlebte hautnah mit, wie mich Yoga durch die Schwangerschaft und Geburt tragen konnte. Yoga war für mich insbesondere am Ende der Schwangerschaft meiner Zwillinge sehr essentiell, um meine Beschwerden zu lindern und immer wieder neu ins Vertrauen zu gehen.

So durfte ich im Juni 2007 zwei sehr große, kräftige Zwillingsjungs auf natürliche Weise, ohne Kaiserschnitt, zur Welt bringen. Seit der Geburt meiner Söhne macht es mir noch mehr Freude, schwangere Frauen durch den Yogaweg zu unterstützen.

Tanz

Bereits in meiner Jugend war ich davon begeistert, frei zu tanzen.
Im Jahr 2003 wurde mir klar, dass ich dieser langjährigen Leidenschaft mehr Raum geben möchte.
Auf der Suche nach einer passenden Ausbildung erfuhr ich, dass Eva Vigran zum ersten Mal in Deutschland eine Tanzausbildung nach CoreConnexion anbietet.
So absolvierte ich 2004 bis 2006 meine Ausbildung zur Tanz- und Ausdruckspädagogin nach CoreConnexion Transformational Arts®.

Ich freue mich jedes Mal neu, diese wundervolle Arbeit von Core Connexion an Menschen aller Art weitergeben zu können, ihnen die Möglichkeit zu geben, frei zu tanzen und sich wieder über den Tanz „im Fluß des Lebens“ zu fühlen.
Seit 2008 befinde ich mich in der Assistenz von Eva Vigran.

Warum Yoga und Tanz?

Yoga und Tanzen sind für mich zwei verschiedene Wege, um mich wieder mit meinem inneren Selbst zu verbinden. Manchmal helfen mir dabei mehr die freien Bewegungen des Tanzes und manchmal ist es die Form und Struktur der Asanas und Pranayamas, die mein Geist braucht, um zur Ruhe zu kommen, so dass ich darüber wieder in meine Kraft komme.

So erlebe ich Yoga und den Tanz als sich gegenseitig unterstützende Wege, für die ich immer wieder sehr dankbar bin, sie gefunden zu haben.

Weitere Fortbildungen

Seit 2002 nehme ich bei meiner Freundin und Lehrerin, Astrid Koniarski, an einer monatlich stattfindenden Schamanisch Reisen Gruppe teil. Im Jahr 2012 habe ich meine Ausbildung in der indianischen Medizinradlehre bei Astrid Koniarski begonnen.
Neben neuen Einsichten und wichtigen Erkenntnissen über meine eigene Person und meine Umwelt erhalte ich durch Schamanisch Reisen Inspiration und Ideen für meine Arbeit als Yogalehrerin bzw. Tanz- und Ausdruckspädagogin.